Aktivitäten in 2016

Pius-Theater überreicht 10.000 Euro an Dorf Aktiv e.V.

Am 28.11.2016 überreichten Mitglieder des Pius-Theater eine überraschend hohe Spende aus dem Reinerlös des diesjährigen Theater-Stücks „Taxi – Taxi“.

Weitere Informationen hierüber lesen Sie in den Presseartikeln – bitte hier klicken.

Für diese Spende danken wir herzlichst und empfehlen die Nachahmung ausdrücklich.


Dorf aktiv Stammtisch – 22.11.2016 – 19 Uhr

Damit Sie als Mitglied, Förderer und Interessierte auch immer bestens informiert sind, laden wir Sie zum 2. Küsterhaus-Stammtisch am Dienstag, 22. November 2016 um 19 Uhr ins Küsterhaus ein.
Beim ersten Stammtisch waren rund 25 interessierte Personen da. Das war sehr schön. Beim Kaltgetränk haben wir geplaudert und so manche gute Idee aufgegriffen.
Um die aktuellen Neuigkeiten soll es beim nächsten Stammtisch gehen.
Wir würden uns über eine rege Teilnahme freuen.


Äpfelpflücken im Küstergarten

Einige liebe Helfer haben die Äpfel von dem Baum im Küstergarten gepflückt.  Diese werden ab Donnerstag, dem 27.10.2016 bei unserer Bäckerei Vorbohle in St.Vit gegen eine Spende  :-))  abgegeben. Von dem Fallobst wird ein Apfelsaft hergestellt.

2016_aepfel_-01 2016_aepfel_-02 2016_aepfel_-03 2016_aepfel_-04 2016_aepfel_-05 2016_aepfel_-06 2016_aepfel_-07 2016_aepfel_-08 2016_aepfel_-09 2016_aepfel_-10 2016_aepfel_-11

PiusTheater Wiedenbrück spielt für das Küsterhaus

2016_piustheater

Das Pius-Theater zeigt in diesem Jahr die turbulente Komödie „Taxi-Taxi“, bei dem das Doppelleben des Taxifahrers Jan Schmidt für ordentlich Verwirrung, Aufregung und Überraschungen sorgt.

Traditionell wird der Erlös der Einnahmen einem aktuellen Projekt gespendet. Soeben erreichte uns die tolle Nachricht, dass in diesem Jahr „Dorf aktiv e.V.“ Nutznießer der nicht unerheblichen Spende für die Renovierung unseres Küsterhauses sein werden.
Wir freuen uns riesig!20161107_pius_theater

Die Theatergruppe würde sich sehr darüber freuen, viele St. Viter unter den Gästen zu sehen. Falls Sie und Ihr Lust habt, geht doch bitte dort hin und unterstützt somit auch das Vorhaben in unserem Dorf.

Termine sind unten aufgeführt. Karten gibt es am Sonntag, 23. Oktober von 12 bis 13 Uhr im Piushaus sowie ab dem 24. Oktober bei Blumen Flaskamp und in der Buchhandlung Rulf.
Freuen wir uns auf ein schönes Theaterstück und eine wertvolle Spende.


Erster Dorf aktiv Stammtisch am 27.09.2016

Mit einem so großen Interesse hatten wir nicht wirklich gerechnet. Hier einige Fotos. Ludger Vollenkemper und die anderen Vorstandsmitglieder informierten ausführlich über den aktuellen Stand und die weiteren Aktivitäten.

In dieser Runde wurde auch die Wichtigkeit der Gewinnung von weiteren Mitgliedern und Spendern herausgestellt. Die weiteren Unterlagen hierzu finden Sie unter Mitglieder bzw. Spenden.

Stammtisch_IMG_3338-3 Stammtisch_IMG_4320-5 Stammtisch Stammtisch_IMG_4319-4 Stammtisch_IMG_3337-2

Radweg R22 führt in St. Vit jetzt auch am Küsterhaus vorbei

 Die Stadt Rheda-Wiedenbrück hat erfreulicherweise auf Antrag von Dorf aktiv e.V. die Route des Radweges R22 in St. Vit geändert.
Der R22 verläuft über die Stromberger Strasse und biegt nun in die Strasse „Am Lattenbusch“ ab, vorbei an der Feuerwehr St Vit, der Kreisfeuerwehrschule Gütersloh, der Pfarrkirche St. Vitus und dem Küsterhaus von St. Vit, und führt dann über den Zebrastreifen in die Kleestrasse.
Freuen wir uns auf viele Radtouristen, die nun direkt an den Sehenswürdigkeiten von St. Vit vorbei geführt werden.

Weitere Infos zu dem Radweg R22 finden Sie hier (bitte anklicken).

05.09.2016 – Anträge werden gestellt

Der im Juli unterzeichnete Erbbauvertrag öffnet uns nun die Türen für das große Restaurierungsvorhaben. Die ersten Anträge an die NRW Stiftung, die deutsche Stiftung Denkmalpflege und an die Bezirksregierung Denkmalpflege sind heraus. Jetzt heißt es abwarten und hoffen, dass alles korrekt ausgefüllt ist und die Bewilligungen für die Gelder erteilt werden.

2016_09_Infoveranstaltung„Sobald die ersten Gelder genehmigt sind, soll auch aktiv begonnen werden“, erklärte der Vorsitzende Ludger Vollenkemper vor wenigen Tagen 20 Gästen aus Rat und Verwaltung der Stadt Rheda-Wiedenbrück. Wir hatten sie zu einem kleinen Treffen in den Küstergarten eingeladen, damit sie sich ein Bild von unserem Vorhaben machen können.

Die Resonanzen waren durchweg positiv.
Volker Brüggenjürgen lobte die Vorarbeit, die „ziemlich rund und stimmig ist.“ Er sei überzeugt von dem Projekt. Gudrun Bauer findet es mutig, so ein großes Vorhaben anzugehen, ist sich aber sicher, dass wir das schaffen werden. „Die alte Deele würde bestimmt viele Geschichten verbergen, die muss man wieder mit Leben füllen“, meinte sie.
Bürgermeister Theo Mettenborg meinte, es sei ein Projekt das zu St. Vit passt. „Die Stadt wird das Projekt unterstützen, ohne dass wir jetzt schon konkret eine Summe nennen“, meinte er.

„Wir wollen gut aufgestellt an die Sache gehen, ohne dass wir uns selber Steine in den Weg legen, weil wir Regeln nicht eingehalten haben“, erklärt Vollenkemper. An die Stadt wird ebenfalls ein offizieller Förderantrag gestellt.


20.07.2016 – Dorf aktiv e.V. wurde das Küsterhaus übertagen

Es ist vollbracht! „Dorf aktiv e.V.“ ist nun offizieller Besitzer des Küsterhaus in St. Vit. Am Mittwochabend fand beim Notar Heinrich Koch die offizielle Urkundenunterzeichnung des Erbbaurechtsvertrages statt. Für die Kirchengemeinde waren Pfarrdechant Reinhard Edeler, Ursula Rascher und Hermann Josef Budde dabei, für den Verein unterzeichneten Ludger Vollenkemper und Heinrich Splietker. Damit ist „Dorf aktiv e.V.“ nunmehr für 49 Jahre Erbbauberechtigter des denkmalgeschützten Küsterhauses und der angrenzenden Schafwiese. Ziemlich genau ein Jahr hat es gedauert, bis dieser Vertrag so aufgesetzt war, dass alle Beteiligten sowie auch das Erzbistum Paderborn einverstanden waren.

DSC_0408Der Erbbaurechtsvertrag öffnet uns nun die Türen für das große Restaurierungsvorhaben. „Unsere Hausaufgaben haben wir gemacht, viele Gespräche geführt und uns erste Stiftungsanträge angesehen, jetzt müssen wir nur noch zur Tat schreiten“, erklärt Ludger Vollenkemper, der sich als Vorsitzender freut, dass es nun, wo der Vertrag unterzeichnet ist, endlich los gehen kann. Sobald die ersten Gelder genehmigt sind, soll auch aktiv begonnen werden. Das wird aber sicherlich Frühjahr 2017 werden.

„Wir wollen gut aufgestellt an die Sache gehen, ohne dass wir uns selber Steine in den Weg legen, weil wir Regeln nicht eingehalten haben“, erklärt Vollenkemper.

Bis zum Baustart soll auch der Mietvertrag mit der Stadt für die Flüchtlingsfamilie aus Afghanistan verlängert werden. Die junge Familie fühlt sich sehr wohl dort und ist bei allen Aktionen die im Küstergarten stattfinden, immer sofort hilfsbereit und mit großem Interesse dabei.


25.06.2016 – M.A.U. – Konzert im Küstergarten von St. Vit

2016_MAU

 

NACH OBEN OFFEN

Unter diesem Motto lädt Dorf aktiv e.V. zu einem Benefizkonzert der Musikgruppe M.A.U. am 25. Juni 2016 um 19:30 Uhr ein.

Dorf aktiv e.V. ist ein junger Verein, der sich unter anderem auf die Fahnen geschrieben hat, das denkmalgeschützte Küsterhaus St. Vit aus dem Jahre 1658 zu renovieren und später als Dorfgemeinschaftshaus zu nutzen.

Die Rheda-Wiedenbrücker Musikgruppe M.A.U. unterstützt dieses Vorhaben und gibt ein Benefizkonzert unter freiem Himmel im Garten des Küsterhauses direkt neben der Kirche. Der Erlös fließt komplett in die umfangreichen Renovierungsarbeiten.

Für Bestuhlung ist gesorgt. Es besteht freie Platzwahl. Das Konzert findet bei jedem Wetter statt. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.2016_MAU_AHA

Vorverkauf:
Buchhandlung Lesart, Neuer Wall 1, Buchhandlung Rulf, Marienstr. 16
sowie bei allen Vorstandsmitgliedern von Dorf aktiv e.V.

Über die Musikgruppe M.A.U. berichtete das Magazin AHA in der April-Ausgabe (bitte Foto anklicken):

Besonders weisen wir auf den aktuellen Presseartikel hin. Bitte hier klicken.

 DSC_0314 DSC_0323 DSC_0355 DSC_0342  DSC_0336 DSC_0376

 


01.05.2016 – Radlertreff im Küstergarten von St. Vit

Radlertreff   flyer_2

Am 1. Mai gehen wir aus – da essen wir am Küsterhaus.

Der Radlertreff am 1. Mai von 10 – 17 Uhr am Küsterhaus in St. Vit ist nicht nur für Radler, sondern auch für Fussgänger und Autofahrer das Ziel für kulinarische Speisen, erfrischende Getränke und mitreißende Livemusik.
Aufgetischt wird die einzigartige Küsters Kräuterwurst vom Grill und Champignons aus der Riesenpfanne. Der Streuselkuchen kommt nachmittags direkt aus dem Ofen.
Neben Kaffee und Kaltgetränken stehen auch verschiedene Weine im Angebot.
Für kurzweilige Unterhaltung bietet die Band „WohnzimmerSoul“ Livemusik aus dem Genre Soul, Pop und Rock vom Feinsten.
Dorf aktiv e.V. lädt alle ein, im Küstergarten einen schönen Tag zu verleben und auf unbeschwerter Weise zum Erhalt des Küsterhauses beizutragen.
Wir sehen uns am 1. Mai im Küstergarten am Lattenbusch 5 in St. Vit – das lebendige Dorf im Westen von Rheda-Wiedenbrück.

Radlertreff_2016_015 Radlertreff_2016_025 Radlertreff_2016_035 Radlertreff_2016_045 Radlertreff_2016_055 Radlertreff_2016_065 Radlertreff_2016_075 Radlertreff_2016_085 Radlertreff_2016_095 Radlertreff_2016_105 Radlertreff_2016_115 Radlertreff_2016_125 Radlertreff_2016_135 Radlertreff_2016_155 Radlertreff_2016_165 Radlertreff_2016_175

01.05.2016 – WohnzimmerSoul – open-Air-Auftritt im Küstergarten

20160501_Wozi_Bild

Für den Radlertreff am 1. Mai konnte Dorf aktiv e.V. die Band „Wohnzimmersoul“ gewinnen.

Soul & Pop – akustisch dargeboten durch die Bandmitglieder Marc Tecklenborg, René „Heinz“ Amtenbrink, David Kuron und den in St. Vit bereits gut bekannten Michael van Merwyk.

WohnzimmerSoul interpretieren einzigartig Hits aus Soul, Pop und Rock mit der genau richtigen Portion Entertainment. Eine Band, die gerade die Songs akustisch neu interpretiert, die man nicht von einer solchen Band erwartet. WohnzimmerSoul lassen Klassiker und aktuelle Hits in neuem Gewand erklingen. Mit hohem Mitmach- und Gänsehautpotential. WohnzimmerSoul, ein Lebensgefühl! Die Bandmitglieder, allesamt erfahrene Live Musiker, waren es satt immer die alten Kneipenhits bis aufs letzte zu kopieren. So erwuchs etwas ganz neues. Altbekannte Hits in völlig neuem Gewand. Reduziert auf ein Minimum an Instrumenten.

Im Repertoire der charismatischen Musiker befinden sich Titel aus den Charts, fast Vergessenes und Klassiker von Morgen. Als Duo gegründet, treten Wohnzimmersoul in Ihrer Heimat, der „Alten Heuwaage“ auch gern mit Gastmusikern auf. Das Publikum gehört mit zum Programm und wird immer wieder mit einbezogen und formt so jeden „alt bekannten Hit“ zu etwas völlig neuem. Solide Gitarrenarbeit und Gesang verstehen sich bei Wohnzimmersoul von selbst.


08.03.2016 – 19:30 Uhr – Mitgliederversammlung im Vitus-Haus

Eingeladen sind alle Mitglieder von Dorf aktiv e.V. und deren Partnerinnen bzw. Partner sowie alle Interessierten, die sich über die Aktivitäten unseres Vereins und die anstehende Renovierung des Küsterhauses informieren möchten.


Zurück zu Aktuelles – Termine